Außengelände


 

 

 

Foto im Hof(Hängebrücke, Rutschbahn)


Foto im Abenteuerland (Eröffnung)

Eine Besonderheit unserer Kita
das Außengelände

Unsere Kita liegt inmitten zweier großzügiger Außengelände, welche insgesamt 2500 qm Spielfläche für unsere Kinder bieten.
Ein besonders wichtiges Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, den Kindern ausreichend Gelegenheit zu geben, ihren Bewegungsdrang auszuleben. Schließlich verbringen die Kinder ein Großteil ihrer Kindergartenzeit unter freiem Himmel.

Spielgelände hinter dem Haus („Abenteuerland“):

-         viele naturbelassene Spielbereiche mit Bäumen und Sträuchern
-         große Rasenfläche zum Ballspielen
-         Atrium zum Rollenspiel, Klettern, Picknicken
-         Wippe
-         Sandhügel zum Klettern, graben, bauen…….
-         Sinnesschleife
-         Pflanzbeet für die Kinder
-         Stelzenhaus                                                                                               -         kleines Spielhäuschen

Spielgelände vor dem Haus: (“Hof”)

-         großer Sandkasten mit Wasserspeier
-         Spiellandschaft mit Hängebrücke
-         Spiellandschaft für Kinder unter 3 Jahren
-         Turnstangen
-         Schaukel
-         Hügel mit Rutsche
-         Befestigter Weg für Kinderfahr-Zeuge
-         Spielhäuschen

Ein kleiner Einblick in die Entstehung und Entwicklung unserer Außengelände

Im Jahr 2002 begannen die ersten Umgestaltungsarbeiten im vorderen Außengelände. Allen Beteiligten waren klar, dass dieser wichtige Spielbereich attraktiver gestaltet werden muss. Mit tatkräftiger Hilfe vieler Eltern und großem Engagement wurde das komplette Gelände „umgekrempelt“. Eine großzügige Spiellandschaft, umgeben von einem tollen Rasen war das Ergebnis. Nach einem Jahr harter Arbeit feierten wir die Einweihung.

Wir legten ein kleines Päuschen ein. Danach ging es weiter. Denn unser Träger stellte uns vor eine neue Herausforderung. Ein weiteres angrenzendes Grundstück sollte nun den Kindern auch zur Verfügung stehen. So sprudelten die Ideen der Kinder nur so heraus, als wir sie fragten, wie sie sich ihr neues Außengelände vorstellen. Ein Fußballplatz, Orte zum Verstecken und Klettern, ein Baumhaus und ein Garten mit Blumen und Gemüse müssten unbedingt verwirklicht werden. So begannen wir im Herbst 2006 mit den Arbeiten im neuen Außengelände. Wir mussten das Gelände, das eher einer Wildnis glich, zuerst einmal begehbar machen. Ausgerüstet mit unterschiedlichen Gerätschaften halfen viele Eltern unzählige Stunden, fleißige Kinderhände unterstützten dabei.

Dank des Engagements und der Kreativität von Eltern und unserem Kitateam, sowie zahlreichen Spenden und Materialvergünstigungen konnten wir schließlich enorm viele Kosten einsparen.

Das Ergebnis können wir heute mit Stolz präsentieren:

„Wir haben einen Spielplatz in der Natur, wo wir viel Spaß haben, Abenteuer erleben und uns ausgiebig bewegen können – unser Abenteuerland“

Mittlerweile konnten die Pflegearbeiten erleichtert werden durch eine Bewässerungsanlage.

Damit unsere Außenanlage so schön bleibt, sind wir weiterhin auf engagierte Eltern angewiesen. So fallen in jedem Jahr Rasenmäharbeiten oder auch Aktionstage an, an denen verschiedene Arbeiten am Außengelände getätigt werden müssen (Geräte streichen, Sand austauschen, Unkraut jäten). Die Mitarbeit aller Eltern ist daher erforderlich, um diese beiden Spielbereiche zu erhalten. Bereits beim Aufnahmegespräch weisen wir darauf hin, dass alle Eltern einmal im Jahr bei den anfallenden Arbeiten helfen müssen.